Geschichte


Geschichte
Die Idee für dieses Ensemble entstand aus dem Wunsch, die Kompositionen von Charlie Parker, packend arrangiert in den 1970ern von Med Flory für seine Band Supersax und neu herausgegeben von Jeffrey Sultanof, vor einem interessierten Publikum aufzuführen. Dazu wurde in kurzer Zeit ein Ensemble aus versierten Amateuren und Profis zusammengestellt. Zu den Nummern von Charlie Parker gesellten sich sodann Kompositionen von Benny Carter, Jimmy Giuffre, Erroll Garner, John Coltrane, Oliver Nelson, Bobby Timmons sowie heutiger Komponisten und Arrangeure wie Bill Dobbins, Tom Kubis, Ralph Martin und André Cimiotti. 2017 wurde dann eine erste intensive Probesession organisiert und das Ensemble lanciert.

Das Zusammenspiel mehrerer Saxophone ergibt einen reichen, vollen und warmen Klang mit einer ausserordentlichen Ausdrucksstärke. Zusammen mit einer akustisch spielenden Rhythmusgruppe, bestehend aus Kontrabass, Schlagzeug und Vibraphon, entsteht eine sehr authentische Klangkombination. Dieser Klangkörper eignet sich hervorragend, um die verschiedenen Facetten des Jazz von der Zeit der Bigbands bis zu den moderneren Stilen auszudrücken.

Wir stammen aus der Region Solothurn, Olten, Aarau, Zofingen und treten auch a capella als Saxophonquintett auf.